Cover
search
  • Cover

Phasenfeldmodellierung verschiedener Rissphänomene – duktile Risse, Grenzflächen- und Ermüdungsrisse

23,36 €
Bruttopreis
Menge

 

Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

In den letzten zehn Jahren hat sich die Phasenfeldmethode zu einem leistungsfähigen Ansatz zur Simulation von Bruchvorgängen entwickelt. Dabei wird der Riss durch eine zusätzliche Feldvariable angezeigt es entsteht ein gekoppeltes Feldproblem. Eine Veränderung des Berechnungsnetzes entfällt. Für die im Vergleich zur klassischen Finite-Elemente-Methode numerisch günstigere Abbildung des Risses sorgt eine Regularisierung. Die Methode ist in der Lage, beliebige Rissphänomene wie Rissinitiierung, Rissverzweigung und Rissvereinigung ohne zusätzliche Bedingungen abzubilden. In diesem Beitrag werden aktuelle Entwicklungen der Methode zur Simulation des Rissfortschritts in duktilen Materialien, an Grenzflächen sowie unter zyklischer Beanspruchung vorgestellt.

Artikelnummer
Br-2021-009

Titel
Phasenfeldmodellierung verschiedener Rissphänomene – duktile Risse, Grenzflächen- und Ermüdungsrisse
Autor(en)
M. Kästner, M. Ambati, F. Dammaẞ, A. C. Hansen-Dörr, M. Seiler
DOI
10.48447/Br-2021-009
Veranstaltung
53. Tagung des Arbeitskreises Bruchmechanik und Bauteilsicherheit
Jahr der Veröffentlichung
2021
Publikationsart
Tagungsmanuskript (PDF)
Sprache
Deutsch