• Nur online erhältlich
Erste Seite WP-2023-226
search
  • Erste Seite WP-2023-226

Einfluss nichtmetallischer Einschlüsse auf das Bruchzähigkeitsverhalten von G42CrMo4 im duktil-spröden Übergangsbereich

Für die gezielte Entfernung von schädlichen nichtmetallischen Einschlüssen aus einer Stahlschmelze auf Basis von G42CrMo4 wurden keramische Hohlstrukturen mit unterschiedlich funktionalisierten Oberflächen verwendet. Die Wirkung der verbliebenen nichtmetallischen Einschlüsse auf die mechanischen Eigenschaften des Stahls wurde untersucht. Neben der Charakterisierung der Einschlussverteilung (Art, Größe, Form) mittels optischer und rasterelektronenmikroskopischer Methoden wurden die Festigkeits- und Verformungseigenschaften sowie das Bruchzähigkeitsverhalten im duktil-spröden Übergangsbereich erforscht. Das Bruchzähigkeitsverhalten wird hauptsächlich durch die Einschlussverteilung, d.h. durch den Einschlussabstand, beeinflusst. Kleine Einschlussabstände bewirken eine geringe…

23,36 €
Bruttopreis
Menge

 

Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

Für die gezielte Entfernung von schädlichen nichtmetallischen Einschlüssen aus einer Stahlschmelze auf Basis von G42CrMo4 wurden keramische Hohlstrukturen mit unterschiedlich funktionalisierten Oberflächen verwendet. Die Wirkung der verbliebenen nichtmetallischen Einschlüsse auf die mechanischen Eigenschaften des Stahls wurde untersucht. Neben der Charakterisierung der Einschlussverteilung (Art, Größe, Form) mittels optischer und rasterelektronenmikroskopischer Methoden wurden die Festigkeits- und Verformungseigenschaften sowie das Bruchzähigkeitsverhalten im duktil-spröden Übergangsbereich erforscht. Das Bruchzähigkeitsverhalten wird hauptsächlich durch die Einschlussverteilung, d.h. durch den Einschlussabstand, beeinflusst. Kleine Einschlussabstände bewirken eine geringe Zähigkeit und damit eine hohe Referenztemperatur. Eine Vergrößerung des Einschlussdurchmessers hat dagegen einen kleineren Einfluss im untersuchten Bereich der Einschlussgrößen. Analog dazu wird die Größe der Stretchzone (Höhe und Weite) beeinflusst.

Artikelnummer
WP-2023-226

Titel
Einfluss nichtmetallischer Einschlüsse auf das Bruchzähigkeitsverhalten von G42CrMo4 im duktil-spröden Übergangsbereich
Autor(en)
S. Henschel, K. Koch, R. Wagner, S. Dudczig, C. G. Aneziris, H. Biermann, L. Krüger
DOI
10.48447/WP-2023-226
Veranstaltung
Werkstoffprüfung 2023: Werkstoffe und Bauteile auf dem Prüfstand - Tagung
Jahr der Veröffentlichung
2023
Publikationsart
Tagungsmanuskript (PDF)
Sprache
Deutsch
Stichwörter
Nichtmetallische Einschlüsse,Bruchzähigkeit,Duktil-spröder Übergang,Stahlguss