• Online only
First page ADD-2023-312
search
  • First page ADD-2023-312

THEORETISCHE UND EXPERIMENTELLE UNTERSUCHUNGEN ZUR BESCHREIBUNG DES VERSAGENSVERHALTENS VON ADDITIV GEFERTIGTEN PROBEN AUS ALSI10MG

Additiv gefertigte Bauteile weisen aufgrund der komplexen Prozesscharakteristik verfahrensbedingte Fehlstellen wie Poren und Bindefehler auf. Diese Fehlstellen haben einen Einfluss auf das Festigkeits- und Verformungsverhalten sowie auf die Versagensmechanismen der additiv gefertigten Bauteile. Um die strukturelle Integrität von hochbelasteten Bauteilen unter mehrachsiger Belastung zu bewerten, können schädigungsmechanische Modelle angewendet werden. Für konventionelle Werkstoffe sind schädigungsmechanische Modelle bereits entwickelt und werden sowohl in der industriellen Praxis als auch in der angewandten Forschung eingesetzt. Bei additiv gefertigten Werkstoffen ist die Anwendung schädigungsmechanischer Modelle dagegen bisher nur zentraler Gegenstand der aktuellen Forschung.…

€23.36
VAT included
Quantity

 

Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Rücksendebedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

Additiv gefertigte Bauteile weisen aufgrund der komplexen Prozesscharakteristik verfahrensbedingte Fehlstellen wie Poren und Bindefehler auf. Diese Fehlstellen haben einen Einfluss auf das Festigkeits- und Verformungsverhalten sowie auf die Versagensmechanismen der additiv gefertigten Bauteile. Um die strukturelle Integrität von hochbelasteten Bauteilen unter mehrachsiger Belastung zu bewerten, können schädigungsmechanische Modelle angewendet werden. Für konventionelle Werkstoffe sind schädigungsmechanische Modelle bereits entwickelt und werden sowohl in der industriellen Praxis als auch in der angewandten Forschung eingesetzt. Bei additiv gefertigten Werkstoffen ist die Anwendung schädigungsmechanischer Modelle dagegen bisher nur zentraler Gegenstand der aktuellen Forschung. Dies liegt vor allem daran, dass additiv gefertigte Bauteile Inhomogenitäten durch den Lagenaufbau sowie eine im Vergleich zu konventionellen Werkstoffen unterschiedliche Fehlstellenart und -verteilung aufweisen. Zudem sind bei additiv gefertigten Werkstoffen die mikromechanischen Schädigungs- und Versagensmechanismen nicht vollständig verstanden. Gerade für die Entwicklung und Anwendung von schädigungsmechanischen Modellen ist es unerlässlich, die Schädigungs- und Versagensmechanismen nachvollziehen zu können [1]. Ziel dieser Arbeit ist es, anhand von experimentellen Untersuchungen die mikromechanischen Vorgänge beim Versagen von additiv gefertigtem AlSi10Mg zu verstehen und zu beschreiben. Zudem soll auf Basis der experimentell gewonnen Erkenntnisse ein schädigungsmechanisches Modell entwickelt und angewendet werden.

References

H.P. Seebich: “Mikromechanisch basierte Schädigungsmodelle zur Beschreibung des Versagensablaufs ferritischer Bauteile“, Promotion, IMWF/MPA Universität Stuttgart, 2007.

Reference
ADD-2023-312

Title
THEORETISCHE UND EXPERIMENTELLE UNTERSUCHUNGEN ZUR BESCHREIBUNG DES VERSAGENSVERHALTENS VON ADDITIV GEFERTIGTEN PROBEN AUS ALSI10MG
Author(s)
M. Hankele, M. Werz, S. Weihe
DOI
10.48447/ADD-2023-312
Event
DVM-Arbeitskreis Arbeitskreis Additiv gefertigte Bauteile und Strukturen - Tagung
Year of publication
2023
Publication type
conference paper (PDF)
Language
German
Keywords
AlSi10Mg,Versagensmechanismen,Schädigungsmechanik,LPBF